Geschichte

VOM EISKARREN ZUR EISDIELE

Zu Beginn funktionierte das Eisgeschäft wie folgt: Das Eis wurde an einem bestimmten Ort in der Stadt produziert und auf verschiedene Eiswagen verteilt, mit welchen die Eisverkäufer durch die Straßen zogen und ihr Eis anboten.

Primo Olivier mit seinem Eiswagen in Süddeutschland, um 1909. 

Das Geheimnis unserer Speiseeis-Tradition

Das handwerklich zubereitete Speiseeis ist das Ergebnis einer Jahrhunderte alten Geschichte. Die Verwendung von Eis als Lebensmittel kennzeichnet die Geschichte der Menschheit seit grauer Vorzeit, angefangen bei den weltweit verbreiteten Eiskellern, über diverse Sorbets, hin zu der gastronomischen Köstlichkeit, die wir heute als Speiseeis kennen. Mit dem Bewusstsein der eigenen Identität und einem denkwürdigen Wissen, arbeiten die handwerklichen Eishersteller seit über einem Jahrhundert mit Hingabe, um ein Produkt anzubieten, welches das Ergebnis eines steten Gegenüberstellens und Wissenstausches sowie der ständigen Innovation und Kreativität ist. Sie kennzeichnen seit jeher die Geschichte des Speiseeises.

Seit 1934 setzen wir mit Leidenschaft und Hingabe auf handwerklich hergestelltes Speiseeis

Großmutter Romana führte im Jahr 1934 eine der ersten Eisdielen Deutschlands, wie rechts auf dem Bild zu sehen ist.

Robertos Großmutter in ihrer Eisdiele Wiesbaden 1934

ERÖFFNUNG DES EISCAFE VERONESI

Im Jahr 1968 eröffnete dann Vater Mario Veronesi das Eiscafé in Bornheim, welches im Anschluss seine Söhne Renato und Roberto übernahmen. Seither verwöhnt die Familie Veronesi, mit Eisvarianten und anderen Köstlichkeiten, die Kinder und Erwachsenen aus Bornheim und der Umgebung.

Ort

Königstraße 45, 53332 Bornheim

Öffnungszeiten

Mo.-Sa.10:00 – 22:00 Uhr

So., Feiertags11:00 – 22:00 Uhr

Kontakt

Tel: 02222 – 37 94
Email: info@eiscafe-veronesi.de